Ärzte Zeitung, 08.12.2010

SPD: "BMG redet solide Lage der GKV schlecht"

BERLIN (sun). Die SPD hat den Vorwurf zurückgewiesen, sie sei für das drohende Defizit in der GKV verantwortlich. Überschüsse in der GKV fielen zwar niedriger aus als im vergangenen Jahr, die SPD habe aber keine "Erblast" hinterlassen, sagte die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Elke Ferner in Berlin. Stattdessen werde ein "stattliches Erbe" nun von "Schwarz-Gelb verspielt".

Gesundheitsfonds und Einzelkassen lägen im laufenden Jahr im Plus, ein Defizit werde es nicht geben, so Ferner. Das BMG rede die "solide" Lage der GKV "schlecht".

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16458)
Personen
Elke Ferner (86)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »