Ärzte Zeitung, 20.12.2010

BKK Novitas künftig ohne Zusatzbeitrag

KÖLN (iss). Die BKK Novitas nimmt ab dem 1. Januar 2011 keinen Zusatzbeitrag mehr von ihren Versicherten. Gründe sind die Erhöhung des Beitragssatzes von 14,9 auf 15,5 Prozent und die mit der Gesundheitsreform angestoßenen Sparmaßnahmen.

"Nach allen Schätzungen kommen wir im kommenden Jahr mit den Zuweisungen aus", sagt Sprecher Harald Stollmeier. Das Bundesversicherungsamt muss der Entscheidung noch zustimmen.

Seit Juli 2010 hat die BKK Novitas einen Zusatzbeitrag von acht Euro monatlich erhoben. "Weit über 80 Prozent haben gezahlt", sagt er.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16326)
Organisationen
BKK (2095)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »