Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 15.03.2011

BKK VBU setzt auf Integration

BERLIN (ami). Die Betriebskrankenkasse Verkehrsbauunion BKK VBU hat ihre Integrationsverträge in Berlin ausgeweitet. Die besonderen Versorgungsangebote, die mit dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) MediPlaza in Mitte vereinbart wurden, gelten nun auch an den MediPlaza-Standorten in Weißensee und Kleinmachnow.

An dem seit 2008 bestehenden IV-Vertrag mit MediPlaza Mitte nehmen nach Kassenangaben 4000 Versicherte teil. Sie profitieren vor allem von Service-Vorteilen, wie zum Beispiel Kinderbetreuung oder einer Exklusivsprechstunde.

Auch die Integrationsversorgung für Rückenschmerzpatienten hat die größte Berliner Betriebskrankenkasse ausgeweitet. Jetzt steht den Versicherten neben dem Rückenzentrum am Markgrafenpark auch die Partnereinrichtung Gelenk- und Rückenzentrum Köpenick zur Verfügung.

Das Versorgungsangebot besteht im Prinzip seit 2004 und setzt nach Kassenangaben auf eine ganzheitliche Behandlung unter Einbeziehung psychischer Aspekte.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16612)
Organisationen
BKK (2118)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »