Ärzte Zeitung, 06.06.2011

Mehr BKK-Versicherte in Bonusprogrammen

BERLIN (fst). Bonusprogramme haben bei BKK-Versicherten an Beliebtheit zugelegt, hat eine Auswertung von 32 BKKen ergeben.

Dort nahmen 118.000 Versicherte an solchen Programmen teil, 67.000 sogar mehrfach. Der Bonus lag im Schnitt bei 70 Euro.

Die Teilnahmerate habe sich in den vergangenen drei Jahren mehr als verdoppelt und liege nun bei sechs Prozent.

Gewinner sind auch die Kassen. Versicherte in einem Bonusprogramm nähmen weniger medizinische Behandlungen in Anspruch.

Der Nutzen für die BKK liege im Schnitt bei Männern bei rund 130 Euro und damit rund 40 Euro höher als bei Frauen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16602)
Organisationen
BKK (2118)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »