Ärzte Zeitung, 06.06.2011

Mehr BKK-Versicherte in Bonusprogrammen

BERLIN (fst). Bonusprogramme haben bei BKK-Versicherten an Beliebtheit zugelegt, hat eine Auswertung von 32 BKKen ergeben.

Dort nahmen 118.000 Versicherte an solchen Programmen teil, 67.000 sogar mehrfach. Der Bonus lag im Schnitt bei 70 Euro.

Die Teilnahmerate habe sich in den vergangenen drei Jahren mehr als verdoppelt und liege nun bei sechs Prozent.

Gewinner sind auch die Kassen. Versicherte in einem Bonusprogramm nähmen weniger medizinische Behandlungen in Anspruch.

Der Nutzen für die BKK liege im Schnitt bei Männern bei rund 130 Euro und damit rund 40 Euro höher als bei Frauen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16136)
Organisationen
BKK (2074)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »