Ärzte Zeitung, 07.08.2011

Techniker Kasse in Berlin wächst um zehn Prozent

BERLIN (ami). Die Schließung der City BKK hat der Techniker Krankenkasse in Berlin einen unerwarteten Mitgliederzuwachs gebracht.

Fast 30.000 frühere Versicherte der City BKK sind seit Jahresbeginn zur TK Berlin gewechselt. Insgesamt ist die Kasse 2011 bisher um fast 50.000 Versicherte und damit um zehn Prozent gewachsen.

Zusammen mit den beitragsfrei mitversicherten Familienangehörigen betreut sie derzeit in der Hauptstadt mehr als 560.000 Menschen.

Jeder sechste Berliner ist laut Regionalchefin Susanne Hertzer bei der TK versichert. Sie kündigte an, dass die Kasse 2012 keinen Zusatzbeitrag erheben wird.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16141)
Organisationen
BKK (2075)
TK (2197)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »