Ärzte Zeitung, 12.08.2011

Ältere Arbeitnehmer deutlich häufiger krank

STUTTGART (fst). Im ersten Halbjahr 2011 sind AOK-versicherte Arbeitnehmer in Baden-Württemberg 7,8 Tage arbeitsunfähig gewesen.

46 Prozent der Beschäftigten seien in den ersten sechs Monaten mindestens einmal krankgeschrieben gewesen.

Dabei betrug der Krankenstand bei den 20- bis 29-Jährigen 3,5 Prozent, bei den Mitarbeitern über 50 Jahre dagegen 6,6 Prozent. Bei den über 60-Jährigen belief er sich sogar auf 7,7 Prozent.

Diese Werte, so die AOK, machten angesichts von demografischem Wandel und künftigem Fachkräftemangel "die Notwendigkeit verstärkter Präventionsanstrengungen deutlich".

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16457)
Berufspolitik (17348)
Organisationen
AOK (7018)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »