Ärzte Zeitung, 20.11.2011

Testberichte und Siegel für Kassenwahl wichtig

BERLIN (eb). Wenn es um die Wahl einer gesetzlichen Krankenkasse geht, vertrauen viele Menschen mehr auf Tests und Gütesiegel als auf die Empfehlungen von Bekannten.

Das hat eine Untersuchung des IGES ergeben. Das Institut hat etwa 3000 Mitglieder gesetzlicher Krankenversicherungen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren befragt.

Nach Angaben des IGES liest jeder Fünfte immer Testberichte über Kassen. 67 Prozent lesen Berichte, wenn diese über Themen berichten, die diese persönlich interessieren, wie zum Beispiel Zusatzleistungen oder Serviceangebote.

Für mehr als die Hälfte der Befragten ist es dabei wichtig, dass ihre eigene Kasse dabei gut abschneidet.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16133)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »