Ärzte Zeitung, 29.11.2011

Direktkrankenkasse setzt auf englische Karte

DORTMUND (maw). Die Direktkrankenkasse BIG direkt gesund hat ihr englischsprachiges Angebot für potenzielle Kunden erweitert.

Nach eigenen Angaben halte sie jetzt nicht nur eine englischsprachige Hotline vor, sondern hat auch ihre Internetseiten ins Englische übersetzt.

Das Angebot richtet sich zum Beispiel an Studenten aus dem Ausland, die sich einen ersten Überblick über das deutsche Gesundheitswesen verschaffen wollen, oder Menschen mit Migrationshintergrund.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Lahmes Internet, lautstarke Beschwerden: Technik-Probleme machen den Teilnehmern des Ärztetages arg zu schaffen. Auf einen Techniker wartete BKÄ-Präsident Montgomery zunächst vergebens. mehr »