Ärzte Zeitung, 14.06.2012

GKV-Spitzenverband setzt auf Kontinuität

BERLIN (eb). Der Vorstand des GKV-Spitzenverbandes ist für eine weitere Amtszeit bestätigt worden. Das teilte der Verband nach einer Sitzung des Verwaltungsrates mit.

Damit führen die Vorsitzende Doris Pfeiffer, ihr Stellvertreter Johann-Magnus von Stackelberg sowie Vorstandsmitglied Gernot Kiefer bis 2019 den Verband.

In der Mitteilung erklärten die beiden Vorsitzenden des Verwaltungsrates, Dr. Volker Hansen und Christian Zahn: "In den ersten Jahren des Verbandes ist es den Vorständen gelungen, einen allseits anerkannten Verband zu formen, der die gemeinsamen Interessen aller 145 gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen mit ihren 70 Millionen Versicherten vertritt."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »