Ärzte Zeitung, 10.07.2012

Rabattverträge für Impfstoffe im Südwesten

STUTTGART (fst). Alle gesetzlichen Kassen in Baden-Württemberg haben mit Impfstoffherstellern Rabattverträge geschlossen.

Kürzlich wurden die letzten Zuschläge erteilt. Im April hatten die Kassen gemeinsam für insgesamt sieben Impfstoffe eine Ausschreibung gestartet, die Federführung lag bei der AOK.

Zuschläge haben die Hersteller Sanofi Pasteur, Abbott, Novartis, GlaxoSmithKline und Baxter erhalten.

Die Kassen erhoffen sich Einsparungen in "zweistelliger Millionenhöhe". Die Ausgaben für Impfstoffe betrugen zuletzt 150 Millionen Euro im Jahr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »