Ärzte Zeitung online, 12.07.2012

Sozialkassen mit 800 Millionen Euro im Plus

WIESBADEN (fst). Die Sozialversicherungen haben im ersten Quartal einen Überschuss von 800 Millionen Euro verbucht.

Damit liegt der Saldo von Renten-, Kranken- und Unfallkassen sowie Pflegeversicherung, Bundesagentur für Arbeit (BA) und der Alterssicherung für Landwirte um 700 Millionen Euro höher als im Vorjahreszeitraum, meldete das Statistische Bundesamt.

Allerdings wies die Rentenversicherung Ende März ein Minus von 900 Millionen Euro aus. Die Einnahmen stiegen um 1,7, die Ausgaben um 1,2 Prozent auf 62,8 Milliarden Euro (Vorjahresquartal: minus 1,5 Milliarden Euro).

Dabei haben die Rentenkassen aber Finanzreserven, die deutlich über der gesetzlich vorgeschriebenen Mindesthöhe liegen.

Áuch Minus für die Pflegekassen

Ebenso mit einem Minus schlossen die Pflegekassen das erste Quartal ab. Ihre Einnahmen legten um 3,5, die Ausgaben aber um 4,5 Prozent zu, so dass sich das Defizit von 100 auf 200 Millionen Euro verdoppelte.

Bereits veröffentlicht sind die Zahlen für die Gesetzliche Krankenversicherung, die einen Finanzierungsüberschuss von 400 Millionen Euro im ersten Quartal aufweist (Vorjahr: 900 Millionen Euro).

Die BA schloss das Quartal mit 1,3 Milliarden Euro Überschuss ab (Vorjahr: 700 Millionen Euro). Die gute Konjunktur ließ die Ausgaben um 11,8 Prozent sinken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »