Ärzte Zeitung, 14.08.2012

Prämienausschüttung

BVA und Kassen verhandeln immer noch

BERLIN (af). Der Druck des Bundesversicherungsamtes (BVA) auf Kassen mit hohen Überschüssen, Prämien auszuschütten, lässt nach.

Die Techniker Krankenkasse, die Hanseatische Krankenkasse und die ikk gesund plus hätten sich inzwischen erklärt, ließ das BVA der "Ärzte Zeitung" mitteilen. Derzeit würden noch die Nachfragen des Amtes geklärt.

Das BVA hatte die drei Kassen im Frühjahr aufgefordert, bis zum 8. Juni Prämienrückzahlungen zu prüfen. Unterstützung fanden die Beamten bei Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr(FDP).

Inzwischen haben die betroffenen Kassen Satzungsleistungen ausgeweitet.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16602)
Organisationen
BVA (443)
TK (2282)
Personen
Daniel Bahr (1063)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »