Ärzte Zeitung, 03.09.2012

Morbi-RSA

Bahr stoppt BVA

Es ging um Tote: Mit einer neuen Formel wollte des Bundesversicherungsamt den Morbi-RSA korrigieren. Unter den Kassen brach daraufhin ein Proteststurm los. Jetzt hat Minister Bahr das BVA gestoppt.

Bahr stoppt BVA

Gesundheitsminister Daniel Bahr hat das BVA gestoppt.

© Maurizio Gambarini / dpa

BERLIN (sun). Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat das Bundesversicherungsamt (BVA) aufgefordert, den Finanzausgleich zwischen den Kassen für 2013 nicht zu ändern.

Damit werden Gestorbene zunächst nicht stärker beim Finanzausgleich zwischen Kassen zählen. Das geht aus einem Schreiben des Gesundheitsministers an das BVA hervor, das der "Ärzte Zeitung" vorliegt.

Aus dem Ministerium hieß es zur Begründung, dass nicht nur einzelne Punkte im Finanzausgleich geregelt werden sollten, sondern eine Neujustierung in einem Gesamtpaket sinnvoll sei.

Ein Evaluationsbericht des wissenschaftlichen Beirats des BVA im Auftrag des Gesundheitsministeriums belegt einen Rechenfehler im Umgang mit den Ausgaben für gestorbene Versicherte im morbiditätsbedingten Risikostrukturausgleich.

Das BVA hatte daraufhin signalisiert, diesen Fehler beheben zu wollen. Kassen stritten daraufhin um die Frage, ob die vom BVA vorgeschlagene Anpassung einzeln umgesetzt werden soll oder nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »