Ärzte Zeitung, 06.09.2012

Grüne fordern

Kassen sollen Prämien auszahlen

BERLIN (HL). "Die Krankenkassen mit den höchsten Überschüssen müssen das Geld jetzt an die Versicherten zurückgeben", fordert die Vorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Renate Künast.

Dies gelte allerdings nicht für alle Kassen, von denen einige nach wie vor von einer Pleite bedroht seien. Es bedürfe weiterer Fusionen, um mehr Effizienz zu erreichen.

Angesichts des Überschusses im Gesamt-GKV-System von fast 22 Milliarden Euro warnt Künast: "Das Geld im Gesundheitsfonds gehört den Beitragszahlern und ist nicht die Wahlkampfkasse der FDP für Geschenke an Ärzte und Apotheker."

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16331)
Personen
Renate Künast (113)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »