Ärzte Zeitung, 06.09.2012

Grüne fordern

Kassen sollen Prämien auszahlen

BERLIN (HL). "Die Krankenkassen mit den höchsten Überschüssen müssen das Geld jetzt an die Versicherten zurückgeben", fordert die Vorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Renate Künast.

Dies gelte allerdings nicht für alle Kassen, von denen einige nach wie vor von einer Pleite bedroht seien. Es bedürfe weiterer Fusionen, um mehr Effizienz zu erreichen.

Angesichts des Überschusses im Gesamt-GKV-System von fast 22 Milliarden Euro warnt Künast: "Das Geld im Gesundheitsfonds gehört den Beitragszahlern und ist nicht die Wahlkampfkasse der FDP für Geschenke an Ärzte und Apotheker."

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16134)
Personen
Renate Künast (113)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »