Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 12.12.2012

Barmenia

Schwangere werden telemedizinisch betreut

STUTTGART. Die Barmenia Krankenversicherung bietet schwangeren Versicherten eine telefongestützte und telemedizinische Betreuung an.

Das Programm "ProMama" der AnyCare GmbH soll werdenden Müttern helfen, Komplikationen, Frühgeburten und Klinikaufenthalte zu verhindern, heißt es in einer Mitteilungs.

Teilnehmerinnen werden mit Anrufen etwa über Vorsorgeuntersuchungen oder Ernährung informiert. Zudem wird regelmäßig der pH-Wert des Scheidenmilieus getestet, um Infektionen früh zu erkennen.

Schwangere mit Diabetes oder Bluthochdruck werden zusätzlich telemedizinisch betreut. Bei zu hohen Messwerten, klären AnyCare-Mitarbeiter, ob ein Arzt zu konsultieren ist. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »