Ärzte Zeitung, 12.12.2012

Barmenia

Schwangere werden telemedizinisch betreut

STUTTGART. Die Barmenia Krankenversicherung bietet schwangeren Versicherten eine telefongestützte und telemedizinische Betreuung an.

Das Programm "ProMama" der AnyCare GmbH soll werdenden Müttern helfen, Komplikationen, Frühgeburten und Klinikaufenthalte zu verhindern, heißt es in einer Mitteilungs.

Teilnehmerinnen werden mit Anrufen etwa über Vorsorgeuntersuchungen oder Ernährung informiert. Zudem wird regelmäßig der pH-Wert des Scheidenmilieus getestet, um Infektionen früh zu erkennen.

Schwangere mit Diabetes oder Bluthochdruck werden zusätzlich telemedizinisch betreut. Bei zu hohen Messwerten, klären AnyCare-Mitarbeiter, ob ein Arzt zu konsultieren ist. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »