Ärzte Zeitung, 22.10.2013

Baden-Württemberg

Orthopädie-Vertrag erreicht bald Quorum

STUTTGART. Der Facharztvertrag Orthopädie in Baden-Württemberg wird voraussichtlich noch im Oktober sein Quorum von 200 Orthopäden erfüllen. Davon geht der Ärztebund Medi aus.

Mehrere Ärzteverbände haben Ende Juli die Vereinbarung mit der Landes-AOK und der BKK Bosch geschlossen. Dieser Facharztvertrag habe bisher "das größte Interesse bei den niedergelassenen Ärzten geweckt", so Frank Hofmann, Vorstand der Mediverbund AG.

Wegen der Nachfrage bietet Medi jetzt weitere Vertragsschulungen an. Seitens der Versicherten können alle Patienten teilnehmen, die in das Hausarzt-Programm von AOK und Bosch BKK eingeschrieben sind. (fst)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Mangelernährt in deutschen Kliniken

Es ist ein vernachlässigtes Thema: Kranke Menschen in deutschen Kliniken sind oft mangelernährt. Seltsamerweise wird das kaum wahrgenommen. mehr »

Mit Brustkrebs-Screening kein Überlebensvorteil

Haben Frauen mit Brustkrebs, der beim Mammografie-Screening diagnostiziert worden ist, einen Überlebensvorteil gegenüber Frauen mit symptomatischen Tumoren haben? Laut einer Studie nicht. mehr »

Stuttgarter Gericht greift Rechtsprechung an

Patienten müssen ihre Ärzte von der Schweigepflicht entbinden, wenn sie sich Lohnfortzahlung auch über sechs Wochen hinaus sichern wollen. Das Landesarbeitsgericht Stuttgart greift diese elf Jahre alte Rechtsprechung nun an. mehr »