Ärzte Zeitung, 13.01.2014

Berlin/Brandenburg

IKK zahlt zu bei Sportmedizin und Osteopathie

BERLIN. Die IKK Brandenburg und Berlin startet mit erweiterten Leistungen ins Jahr 2014. Das hat der Verwaltungsrat der Kasse mit 170.000 Mitgliedern beschlossen.

Seit Jahresbeginn können IKK-Versicherte Zuschüsse für sportmedizinische Untersuchungen beim Facharzt und für Osteopathie erhalten. Selbst beschaffte Heilmittel im Ausland will die Kasse pauschal erstatten.

Neu ist auch ein Bonusangebot von 75 Euro pro Jahr für regelmäßiges Bewegungstraining in einem Sportstudio oder -verein.

Uwe Ledwig, Vorsitzender des IKK-Verwaltungsrates, kündigte an, die Kasse wolle in bessere Versorgungsangebote sowie in kundenorientierte Dienstleistung investieren. Unter anderem solle die Onlinepräsenz der Kasse ausgebaut werden. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »