Ärzte Zeitung, 27.05.2014

Techniker Krankenkasse

100.000 Mitglieder hinzugewonnen

NEU-ISENBURG. Die Techniker Krankenkasse setzt ihren Mitgliederzuwachs fort, meldet der "Dienst für Gesellschaftspolitik". Seit Jahresbeginn habe die TK um fast 100.000 Mitglieder zugelegt. Mit weitem Abstand folgen AOK Bayern (plus 16.000) und AOK Baden-Württemberg (plus 15.000).

Dank der guten Konjunktur sei die Mitgliederzahl GKV-weit im ersten Quartal um rund 233.000 gewachsen.Sie belief sich zum Stichtag 1. April auf nunmehr 52,8 Millionen, meldet der DfG.

Nach Kassenarten verbuchten die Ersatzkassen mit 113.000 Mitgliedern den stärksten Zuwachs, das AOK-System wuchs um 58.000 Mitglieder.

42.000 neue Mitglieder verbuchten die Ersatzkassen, bei den Innungskassen waren es nach DfG-Angaben rund 19.000.Deutlich geringer fällt der Mitgliederschwund bei einzelnen Kassen aus.

Die DAK-Gesundheit hat demnach etwa 4900 Mitglieder verloren, rund 3200 waren es bei der Novitas BKK. Mit Abstand folgt die AOK Nordost mit einem Minus von rund 1200 Mitgliedern, so der DfG. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »