Ärzte Zeitung, 27.05.2014

Techniker Krankenkasse

100.000 Mitglieder hinzugewonnen

NEU-ISENBURG. Die Techniker Krankenkasse setzt ihren Mitgliederzuwachs fort, meldet der "Dienst für Gesellschaftspolitik". Seit Jahresbeginn habe die TK um fast 100.000 Mitglieder zugelegt. Mit weitem Abstand folgen AOK Bayern (plus 16.000) und AOK Baden-Württemberg (plus 15.000).

Dank der guten Konjunktur sei die Mitgliederzahl GKV-weit im ersten Quartal um rund 233.000 gewachsen.Sie belief sich zum Stichtag 1. April auf nunmehr 52,8 Millionen, meldet der DfG.

Nach Kassenarten verbuchten die Ersatzkassen mit 113.000 Mitgliedern den stärksten Zuwachs, das AOK-System wuchs um 58.000 Mitglieder.

42.000 neue Mitglieder verbuchten die Ersatzkassen, bei den Innungskassen waren es nach DfG-Angaben rund 19.000.Deutlich geringer fällt der Mitgliederschwund bei einzelnen Kassen aus.

Die DAK-Gesundheit hat demnach etwa 4900 Mitglieder verloren, rund 3200 waren es bei der Novitas BKK. Mit Abstand folgt die AOK Nordost mit einem Minus von rund 1200 Mitgliedern, so der DfG. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »