Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 11.06.2014

Fehlzeiten

Brandenburgerinnen bundesweit an der Spitze

POTSDAM. Frauen in Brandenburg waren 2013 länger krank als Männer und Frauen in allen anderen Bundesländern. Das hat die Techniker Krankenkasse auf Basis ihres Gesundheitsreports berichet.

Demnach blieben die Brandenburgerinnen im vergangenen Jahr im Schnitt 20,5 Tage wegen Krankheit zu Hause (Frauen bundesweit: 16.3 Tage). Märkische Männer fehlten 2013 durchschnittlich 16,0 Tage (Bund: 13,2 Tage) und belegten damit den zweiten Platz im Ländervergleich hinter den Männern in Mecklenburg-Vorpommern mit 16,8 Tagen.

Die Brandenburger insgesamt fehlten 2013 im Schnitt 18,1 Tage. Das ist 4,6 Prozent länger als 2012. Die erhöhten Fehlzeiten bucht die TK fast vollständig auf das Konto einer Erkältungswelle.

Die Ausfallzeiten wegen Krankheiten des Atmungssystems stiegen den Angaben zufolge von 2012 auf 2013 um fast 25 Prozent. (ami)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16610)
Brandenburg (487)
Organisationen
TK (2283)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »