Ärzte Zeitung App, 29.09.2014

Geplant

BKK Victoria-D.A.S. und BIG direkt wollen fusionieren

DORTMUND/DÜSSELDORF. Eine kassenartenübergreifende Fusion planen die Innungskasse BIG direkt gesund und die BKK Victoria-D.A.S.

Die Verwaltungsräte haben das Zusammengehen für Anfang 2015 beschlossen, die Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden steht noch aus.

Beide Kassen hätten vergleichbare Versichertenstrukturen und ergänzten sich gut, teilten die beiden Vorstände Sigrid Rick (BKK) und Peter Kaetsch (BIG) mit.

Die von der Bundesinnung der Hörgeräteakustiker im Jahr 1996 gegründete Innungskasse hat bisher rund 385.000 Versicherte, die BKK rund 21.000.

Mit 406.000 Versicherten werde man im Ranking der Kassen Platz 29 einnehmen. Die Standorte der Kassen sollen erhalten bleiben, Rechtssitz wird Berlin werden. (fst)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16322)
Organisationen
BKK (2095)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »