Ärzte Zeitung, 17.07.2015

Führungswechsel

Knappschaft wird erstmals von Frau geführt

KÖLN . Zeitenwende bei der Knappschaft-Bahn-See: Ab dem 1. November 2015 steht erstmals eine Frau an der Spitze des traditionsreichen Sozialversicherungsträgers.

Bettina am Orde, die bislang als Direktorin bei der Knappschaft für die Krankenversicherung und die Rechtsabteilung zuständig war, tritt dann als Erste Direktorin die Nachfolge von Dr. Georg Greve an, der in den Ruhestand geht.

Die 53-jährige Sozialwissenschaftlerin am Orde war 2012 vom nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium zur Knappschaft gewechselt. (iss)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16326)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »