Ärzte Zeitung online, 26.08.2015

Niedersachsen

TK unterstützt Projekt der Aidshilfe

HANNOVER. Die Techniker Krankenkasse (TK) in Niedersachsen unterstützt das Projekt "Aids, Kinder und Familie" der niedersächsischen Aidshilfe mit 25.000 Euro. "Leider werden HIV-positive Mütter und ihre Kinder heute immer noch diskriminiert. Mein Ziel ist, Mütter, Familien und Kinder starkzumachen, damit sie trotz HIV-Infektion selbstbewusst auftreten können", erklärt Ingrid Mumm, Familienexpertin der Aidshilfe.

Für die Projektkoordinatorin ist die frühzeitige Kommunikation in der Familie ein wichtiger Meilenstein. "Wenn den Kindern altersentsprechend die Wahrheit gesagt wird, ist das für alle Beteiligten ein hilfreicher Schritt, um angstfrei mit der Infektion umzugehen", so Mumm. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »