Ärzte Zeitung, 06.10.2015

Rheinland-Pfalz

Ersatzkassen am stärksten

MAINZ. Die Ersatzkassen bleiben weiterhin die stärkste Kassenart: Mehr als 40.000 Mitglieder und mitversicherte Familienangehörige hat die Gemeinschaft von Techniker Krankenkasse, Barmer GEK, DAK-Gesundheit, KKH, HEK und HKK in den letzten zwei Jahren hinzugewonnen.

Damit sind fast 1,33 Millionen Rheinland-Pfälzer bei einer der sechs Mitgliedskassen des vdek versichert. Bezogen auf die beitragszahlenden Mitglieder liegt der Marktanteil der Ersatzkassen im Land nun sogar bei über 40 Prozent.

Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz, versprach: "Wir werden uns auch weiterhin für eine umfassende und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung in Rheinland-Pfalz einsetzen." (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »