Ärzte Zeitung, 26.01.2016

TK Hessen

Viele Patienten nutzen digitale Angebote

FRANKFURT/MAIN. Die Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen ist im vergangenen Jahr um 34.000 Versicherte gewachsen. Aktuell sind damit fast 625.000 beitragszahlende Mitglieder im Land versichert, wie die Kasse mitteilt.

E-Health-Angebote stießen unter den Mitgliedern auf zunehmendes Interesse: Über 500.000 Teilnehmer haben sich bislang von einem digitalen Gesundheits-Coaching - etwa zum Nichtrauchen oder Stressabbau - unterstützen lassen.

Mit Angeboten wie der Kasseler Stottertherapie, dem digitalen Diabetes-Tagebuch und Gesundheits-Apps würden bereits telemedizinische Möglichkeiten angeboten, "die von den Versicherten zunehmend genutzt werden", so Dr. Barbara Voß, Leiterin der TK-Landesvertretung in Hessen.

2016 wolle die Kasse daher verstärkt auf E-Health setzen. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »