Ärzte Zeitung, 08.02.2016

Weiterbildung

GKV und KBV lassen sich Zeit

BERLIN. KBV, Kassen und Krankenhausgesellschaft haben sich immer noch nicht auf eine Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung verständigt.

Nach Paragraf 75a Absatz 4 Satz 1 SGB V hätten sich die Vertragspartner bis zum 23. Oktober 2015 einigen müssen, erklärte das Bundesgesundheitsministerium auf Anfrage der Linken-Abgeordneten Birgit Wöllert.

Anfang Januar hat die KBV das Ministerium wieder vertröstet und versichert, die Verhandlungen würden "positiv verlaufen".

Im Versorgungsstärkungsgesetz ist die Weiterbildungsförderung ausgeweitet worden. Das BMG kündigte an, die Beratungen "aufmerksam zu begleiten". (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »