Ärzte Zeitung, 18.03.2016

Jens Martin Hoyer

Neuer Vize im AOK-Bundesverband

BERLIN. Der AOK-Bundesverband hat seinen Geschäftsführenden Vorstand komplettiert: Der Aufsichtsrat wählte am Donnerstag Jens Martin Hoyer (48) zum neuen Stellvertreter von Martin Litsch.

Hoyer wird als Volkswirt vor allem für die Bereiche Finanzen und Controlling zuständig sein.

Er ist im AOK-Bundesverband kein Neuling: Hoyer war von 1999 bis 2002 für den Bereich Krankenhausverhandlung zuständig, danach für Disease-Management-Programme.

Ab 2002 betreute Hoyer diverse Fusions- und Konsolidierungsprozesse im AOK-System, bevor er 2008 zur Techniker Kasse wechselte.

Im Juli 2015 war das damalige Führungsduo des Bundesverbands, Jürgen Graalmann und Uwe Deh, nach einem Streit zurückgetreten. (fst)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16002)
Organisationen
AOK (6817)
Personen
Uwe Deh (114)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

"Urteil ist verheerendes Signal"

Medi-Chef Baumgärtner ist enttäuscht vom Urteil des Bundessozialgerichts, das Vertragsärzten kein Streikrecht zubilligt. Den Kasseler Richtern attestiert er Mutlosigkeit – nun will er nach Karlsruhe ziehen. mehr »