Ärzte Zeitung, 18.03.2016

Jens Martin Hoyer

Neuer Vize im AOK-Bundesverband

BERLIN. Der AOK-Bundesverband hat seinen Geschäftsführenden Vorstand komplettiert: Der Aufsichtsrat wählte am Donnerstag Jens Martin Hoyer (48) zum neuen Stellvertreter von Martin Litsch.

Hoyer wird als Volkswirt vor allem für die Bereiche Finanzen und Controlling zuständig sein.

Er ist im AOK-Bundesverband kein Neuling: Hoyer war von 1999 bis 2002 für den Bereich Krankenhausverhandlung zuständig, danach für Disease-Management-Programme.

Ab 2002 betreute Hoyer diverse Fusions- und Konsolidierungsprozesse im AOK-System, bevor er 2008 zur Techniker Kasse wechselte.

Im Juli 2015 war das damalige Führungsduo des Bundesverbands, Jürgen Graalmann und Uwe Deh, nach einem Streit zurückgetreten. (fst)

|
Topics
Schlagworte
Krankenkassen (15564)
Organisationen
AOK (6652)
Personen
Uwe Deh (114)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Gefährlich für Herz und Hirn

Soziale Isolierung und Einsamkeit können offenbar die Wahrscheinlichkeit erhöhen, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. mehr »

Kinder als Schutzfaktor gegen Stress

Kinder halten gesund - das legt der aktuelle TK-Gesundheitsreport nahe. Dennoch nehmen psychische Erkrankungen bei den 30- bis 44-Jährigen zu. mehr »

"Doktorarbeiten - oft eine Farce"

Solveig Mosthaf will Ärztin werden und gerne den Doktortitel mit Stolz führen. Doch die Medizinstudentin findet: Doktorarbeiten werden "fast schon inflationär" geschrieben. Warum allzu oft die motivierte Idee zur Farce verkommt, erläutert sie in ihrem Gastbeitrag für die "Ärzte Zeitung". mehr »