Ärzte Zeitung, 06.09.2016

TK Schleswig-Holstein

Eine Milliarde Euro Ausgaben

KIEL. Die Techniker Krankenkasse (TK) hat in Schleswig-Holstein erstmals die Grenze von einer Milliarde Euro an Leistungsausgaben überschritten. Im vergangenen Jahr stiegen die Gesamtausgaben um 91 Millionen Euro, lagen pro Versichertem bei 2400 Euro und damit fünf Prozent über dem Vorjahresniveau.

 Das größte Plus verzeichnete die Kasse mit sieben Prozent bei den Arzneimitteln mit insgesamt 187 Millionen Euro. Die Ausgaben für die stationäre Versorgung stiegen in 2015 um 3,5 Prozent auf 310 Millionen Euro, im ambulanten ärztlichen Sektor um 5,6 Prozent auf 220 Millionen Euro. Die TK versicherte Ende 2015 446.000 Menschen in Schleswig-Holstein, dies entspricht einem Zuwachs um 15.000 gegenüber 2014. (di)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16331)
Organisationen
TK (2230)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »