Ärzte Zeitung online, 27.04.2017

Prognose

Gesundheitsministerium: Zusatzbeitrag bleibt stabil

BERLIN. Das Gesundheitsministerium geht derzeit nicht von einem steigenden Zusatzbeitrag in der GKV für 2018 aus. "Die Kassen haben Reserven von 16 Milliarden Euro", betonte Sprecherin Katja Angeli am Mittwoch. Das seien gute Reserven, die es auch ermöglichten, die Versicherten daran teilhaben zu lassen.Das Ministerium reagierte auf Äußerungen des Verwaltungsratsvorsitzenden des GKV-Spitzenverbands, Uwe Klemens, der mit einem höheren Zusatzbeitrag von 1,8 bis zwei Prozent rechnet. Als Gründe nannte er Zusatzkosten infolge der Gesetze zur Pflegestärkung, der Veränderungen in der Arzneimittelversorgung und dem Krankenhausstrukturgesetz.(dpa)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)
Personen
Uwe Klemens (5)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »