Ärzte Zeitung, 17.09.2009

Kampagne für Kinder mit HIV/Aids gestartet

HANNOVER (cben). Kampagne für HIV-infizierte Kinder in Niedersachsen. Das Sozialministerium des Landes, der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen und die gemeinnützige GmbH Kängo starten am 20. September, dem Weltkindertag, eine Informationskampagne, um HIV-infizierte Kinder zu unterstützen.

Titel der Aktion: "Mittendrin Am Rand - HIV-infizierte Kinder und Jugendliche". Ziel der Kampagne ist es, das Thema Aids bei Kindern und Jugendlichen ins Bewusstsein zu bringen, die Aufklärung zu fördern und für mehr Offenheit im Umgang mit Betroffenen und den Angehörigen zu werben.

In Deutschland leben nach Schätzungen des Robert-Koch-Institutes etwa 350 Kinder und Jugendliche mit HIV oder Aids. Im Rahmen der Aktion werden 5000 Postkarten und Plakate mit Informationen zum Thema Aids verschickt. Als weiterer Ansprechpartner steht Dr. Ulrich Baumann von der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover zur Verfügung.

www.mittendrin-am-rand.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »