Ärzte Zeitung, 17.09.2009

Kampagne für Kinder mit HIV/Aids gestartet

HANNOVER (cben). Kampagne für HIV-infizierte Kinder in Niedersachsen. Das Sozialministerium des Landes, der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen und die gemeinnützige GmbH Kängo starten am 20. September, dem Weltkindertag, eine Informationskampagne, um HIV-infizierte Kinder zu unterstützen.

Titel der Aktion: "Mittendrin Am Rand - HIV-infizierte Kinder und Jugendliche". Ziel der Kampagne ist es, das Thema Aids bei Kindern und Jugendlichen ins Bewusstsein zu bringen, die Aufklärung zu fördern und für mehr Offenheit im Umgang mit Betroffenen und den Angehörigen zu werben.

In Deutschland leben nach Schätzungen des Robert-Koch-Institutes etwa 350 Kinder und Jugendliche mit HIV oder Aids. Im Rahmen der Aktion werden 5000 Postkarten und Plakate mit Informationen zum Thema Aids verschickt. Als weiterer Ansprechpartner steht Dr. Ulrich Baumann von der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover zur Verfügung.

www.mittendrin-am-rand.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »