Ärzte Zeitung, 12.03.2012

Bundestag wählt Ethikrat-Mitglieder neu

BERLIN (fst). Der Bundestag hat einvernehmlich 13 von 26 Mitgliedern des Deutschen Ethikrats gewählt, die dem Gremium künftig angehören. Die Experten werden je zur Hälfte von Bundestag und Bundesregierung ernannt.

Neu in den Rat wurden Constanze Angerer, Professor Peter Dabrock, Professor Wolfram Höfling, Professor Elisabeth Steinhagen-Thiessen, Professor Claudia Wiesemann, Herbert Mertin und Dr. Christine Fischer gewählt.

Dem Rat bereits angehören und wiedergewählt wurden Weihbischof Dr. Anton Losinger, Wolf-Michael Catenhusen, Dr. Michael Wunder, Professor Edzard Schmidt-Jortzig (Ratsvorsitzender), Professor Frank Emmrich und Ulrike Riedel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »