Ärzte Zeitung, 12.03.2012

Bundestag wählt Ethikrat-Mitglieder neu

BERLIN (fst). Der Bundestag hat einvernehmlich 13 von 26 Mitgliedern des Deutschen Ethikrats gewählt, die dem Gremium künftig angehören. Die Experten werden je zur Hälfte von Bundestag und Bundesregierung ernannt.

Neu in den Rat wurden Constanze Angerer, Professor Peter Dabrock, Professor Wolfram Höfling, Professor Elisabeth Steinhagen-Thiessen, Professor Claudia Wiesemann, Herbert Mertin und Dr. Christine Fischer gewählt.

Dem Rat bereits angehören und wiedergewählt wurden Weihbischof Dr. Anton Losinger, Wolf-Michael Catenhusen, Dr. Michael Wunder, Professor Edzard Schmidt-Jortzig (Ratsvorsitzender), Professor Frank Emmrich und Ulrike Riedel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »