Ärzte Zeitung, 07.04.2009

Mehr Anstrengungen bei Organspenden gefordert

MÜNSTER (acg). Der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe Dr. Theodor Windhorst fordert noch mehr Einsatz beim Thema Organspende. Zwar seien im vergangenen Jahr die Spendezahlen entgegen dem Bundes-Trend in Nordrhein-Westfalen um acht Prozent auf 50 gestiegen. Windhorst will jedoch weiter intensive Informationspolitik betreiben.

"Es sterben weiterhin jeden Tag drei Menschen, die auf ein Spenderorgan warten", sagt er. Etwa 12 000 Menschen stehen bundesweit auf der Warteliste, nur etwa 4000 Organe werden jährlich gespendet. Laut Windhorst hat sich die Wartezeit von drei auf fünf Jahre verlängert.

Topics
Schlagworte
Organspende (856)
Organisationen
ÄK Westfalen-Lippe (423)
Krankheiten
Transplantation (2160)
Personen
Theodor Windhorst (337)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »