Ärzte Zeitung, 03.03.2010

Südwesten Schlusslicht bei Organspenden

NEU-ISENBURG (eb). Nirgendwo werden so wenig Organe gespendet wie in Baden-Württemberg. Das geht aus aktuellen Zahlen der Deutschen Stiftung Organtransplantation hervor.

Mit 11,8 Spendern pro Million Einwohner belegen die Baden-Württemberger bundesweit den letzten Platz. Im Vergleich zum Jahr 2008 gingen die Spenden um 6,6 Prozent zurück.

Die meisten Organe werden im Nordosten der Republik gespendet. In Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern kamen zusammengenommen im vergangenen Jahr 19,2 Spender auf eine Million Einwohner.

Topics
Schlagworte
Organspende (854)
Krankheiten
Transplantation (2148)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »