Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 27.09.2010

Organspende: Schlusslicht Hessen verbessert sich

WIESBADEN (ine). Hessen verzeichnet einen Anstieg bei der Zahl der Organspenden. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen in den ersten acht Monaten in diesem Jahr um 35 Prozent gestiegen, so das Sozialministerium in Wiesbaden. Mit insgesamt 64 Spenden lag Hessen im Jahr 2009 bei Organspenden im Bundesdurchschnitt auf dem letzten Platz, einen Spenderausweis besitzen nur zwölf Prozent aller Menschen. Das Ministerium wertet den positiven Trend als Ergebnis einer verbesserten Zusammenarbeit des Landes mit Krankenhäusern, Selbsthilfeinitiativen und der Deutschen Stiftung Organspende (DSO).

Topics
Schlagworte
Organspende (865)
Organisationen
DSO (336)
Krankheiten
Transplantation (2175)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »