Ärzte Zeitung, 15.11.2010

Kosovo: Ärzte wegen Organhandels angeklagt

PRISTINA (eis). Gegen sieben Personen im Kosovo - darunter mehrere Ärzte und ein Gesundheitsbeamter - ist Anklage wegen Organhandels erhoben worden. Das meldet BBC News. Nach den 2008 begonnenen Ermittlungen wurden mindestens 20 Personen Nieren entnommen.

Die Opfer stammen aus Russland, Moldawien, Kasachstan und der Türkei. Man habe ihnen bis zu 14 500 Euro für das Organ versprochen. Empfänger hätten 80 000 bis 100 000 Euro für die Transplantation gezahlt.

Die Organe seien von einem Chirurgen aus dem Kosovo und einem Arzt aus der Türkei in einer Privatklinik transplantiert worden.

Topics
Schlagworte
Organspende (856)
Organisationen
BBC (417)
Krankheiten
Transplantation (2163)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »