Ärzte Zeitung, 27.09.2011

Organspende-Gesetze machen sich Konkurrenz

BERLIN (af). Die SPD-Gesundheitspolitikerin Dr. Carola Reimann hat angekündigt, im Oktober einen interfraktionellen Gruppenantrag für ein Organspendegesetz in den Bundestag einzubringen.

Alle Menschen in Deutschland sollten von den Krankenkassen regelmäßig darauf angesprochen werden, wie sie zur Organspende stehen, sagte sie der "Ärzte Zeitung". Die Kassen sollten außerdem Beratung anbieten.

Damit treten die Abgeordneten in Konkurrenz zu dem Antrag von Gesundheitsminister Daniel Bahr, die Erklärungslösung kurzfristig in ein laufendes Gesetzgebungsverfahren aufzunehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

KFZ-Diät erleichtert Abnehmen mit Genuss

"Low Fat" und "Low Carb" sind zwei mögliche Strategien, um Gewicht zu reduzieren. Die KFZ-Diät nutzt die Vorteile beider Methoden für ein ausgewogenes Ernährungsprogramm. mehr »

Nahrungsergänzungsmittel – sinnvoll oder Unsinn?

In einer Sitzung beim Internistenkongress wurden Argumente pro und contra Nahrungsergänzungsmittel in den Ring geworfen. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue KBV-Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »