Ärzte Zeitung, 02.11.2011

Auch Alte können Organe spenden

WASHINGTON (eis). Auch alte Menschen können sicher eine Niere spenden, berichten US-Forscher.

In einer Studie haben sie die Sterberaten bei 219 über 70-jährigen Lebendspendern untersucht und diese mit den Raten von gesunden Menschen gleichen Alters ohne Organspende verglichen (Clin J Americ Soc Nephrol 2011, online 27. Oktober).

Die Wahrscheinlichkeit, binnen einem, fünf oder zehn Jahren zu sterben, war bei den Organspendern dabei sogar geringer als bei den Nicht-Spendern.

Organverlust bei alten Spendern höher

Für die Empfänger war die Rate von Organverlust nach der Transplantation bei Nieren von über 70-Jährigen jedoch etwa 19 Prozent höher als bei Nieren von Lebendspendern im Alter von 50 bis 59 Jahren.

Besonders bei jüngeren Patienten sollte daher möglichst auch ein Organ von einem jüngeren Spender gesucht werden, so die Autoren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »