Ärzte Zeitung, 12.04.2012

Start von Online-Infos zur Organspende

BERLIN (eb). Die AOK hat ein Online-Informationsangebot zur Organspende gestartet.

"Mit der interaktiven Entscheidungshilfe wollen wir unseren Versicherten und auch alle anderen Nutzer unterstützen bei der Antwort auf die Frage, ob sie nach ihrem Tod die eigenen Organe spenden wollen", erklärte der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes Jürgen Graalmann.

Die Kasse hat in Zusammenarbeit mit der Uni Hamburg Fakten und Meinungen zur Organspende zusammen gestellt, die Nutzer interaktiv auswählen können.

www.aok.de/organspende

Topics
Schlagworte
Organspende (854)
Krankenkassen (16329)
Organisationen
AOK (6955)
Krankheiten
Transplantation (2148)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »