Ärzte Zeitung, 27.01.2015

Organspende

Hamburg registriert sechs Spender mehr

HAMBURG. Die Zahl der Organspenden ist im vergangenen Jahr in Hamburg gestiegen. 2014 gab es in der Hansestadt insgesamt 45 Organspender, ein Jahr zuvor waren dies 39. Auch die Zahl der gespendeten Organe ist von 133 auf 173 gestiegen.

 Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) begrüßt die positive Entwicklung, wünscht sich aber mehr Spender in Hamburg.

Sie kündigte weitere Informationen zum Thema an, "um keine Ängste vor der richtigen Entscheidung für einen Organspendeausweis aufkommen zu lassen".

Bundesweit war die Zahl der Organspender (864 statt 876 im Vorjahr) und der gespendeten Organe (2989 statt 3035 im Vorjahr) in 2014 weitgehend konstant. Die Behörde beruft sich bei ihren Angaben auf Zahlen der Deutschen Stiftung Organtransplantation. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »