Ärzte Zeitung, 14.07.2008

238 000 Euro für Hospiz-Ausbau in Sachsen

DRESDEN (tra). Der Aufbau zusätzlicher Kapazitäten für die Hospizarbeit in Sachsen kommt voran. Dieses Fazit zogen die Teilnehmer einer Diskussionsrunde bei der Übergabe der Zuwendungsbescheide der Ersatzkassen in Dresden.

38 ambulante Hospize in Sachsen erhalten in diesem Jahr insgesamt 283 000 Euro. Das sind etwa 150 Prozent mehr als zu Beginn der Förderung im Jahr 2002 und enstpricht einem Förderbetrag von 0,41 Euro je Versichertem.

Die Maximalförderung wird dieses Jahr zu annähernd 80 Prozent ausgeschöpft. Vier ambulante Dienste im Freistaat haben sich auf Kinder spezialisiert. Im Raum Chemnitz befindet sich derzeit ein weiterer Dienst im Aufbau.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »