Ärzte Zeitung, 07.05.2009

DIHK-Präsident für verbesserte Pflegehilfen

OSNABRÜCK (dpa). Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, hat mehr Unterstützung für Arbeitnehmer gefordert, die ältere Angehörige pflegen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" appellierte er an die Politik, für ausreichende Pflegeangebote zu sorgen, um Familien und Betriebe mit dieser Herausforderung nicht alleinzulassen.

Die Unternehmen ihrerseits könnten Mitarbeiter beispielsweise mit flexiblen Arbeitszeiten und Unterstützung bei der Suche nach Pflegeplätzen entlasten. Die Zahl der Pflegebedürftigen werde stetig wachsen.

Topics
Schlagworte
Pflege (4597)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »