Ärzte Zeitung, 27.05.2009

Pflegeexperte: Schmidts Vorstoß ist zynisch

KÖLN (nös). Der Pflegeexperte Claus Fussek hat den Vorstoß von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, das Pflegesystem zu erneuern, kritisiert. Es sei fast zynisch zu glauben, alte Menschen hätten für diese Reform Zeit bis nach der Bundestagswahl, sagte er im "Deutschlandfunk". Die Politik wisse genau, dass eine grundlegende Reform teuer sein wird, und deshalb verschiebe man sie.

Den Vorschlag, die Definition von Pflegebedürftigkeit zu überarbeiten, bezeichnete Fussek als Schritt in die richtige Richtung. Das System müsse aber grundlegend geändert werden. Pflege- und Krankenversicherung müssten zusammengelegt werden.
Mitschrift des Interviews mit Claus Fussek im Deutschlandfunk: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/972059/

Topics
Schlagworte
Pflege (4606)
Personen
Ulla Schmidt (2202)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »