Ärzte Zeitung, 28.05.2009

Ausbildung zum Alltagsbegleiter für alte Menschen

MANNHEIM(mm). Die Altenpflegeschule der Altenpflegeheime Mannheim GmbH bietet ab Juli eine Ausbildung zum Alltagsbegleiter an. Sie umfasst 160 Theorie-Stunden, die durch ein 80-stündiges Praktikum ergänzt wird. Der Lehrgang soll den Teilnehmern ein Grundwissen für den Umgang mit pflegebedürftigen Menschen in Heimen vermitteln.

Im Basiskurs lernen die Teilnehmer die Kommunikation mit Pflegeheim-Bewohnern, die an Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen leiden. Darüber hinaus werden Grundkenntnisse über entsprechende Erkrankungen, typische Alterserkrankungen sowie über degenerative Krankheiten und ihre Behandlungsmöglichkeiten vermittelt. Auch Pflege, Pflegedokumentation und Hygiene sind Inhalt des Lehrgangs.

Topics
Schlagworte
Pflege (4650)
Krankheiten
Demenz (2999)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »