Ärzte Zeitung, 15.06.2009

Expertin: Pflegebildung gehört an Hochschulen

BERLIN/KIEL(hom). Christa Meyer, Vorstand für Krankenpflege und Patientenservice am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, hält nichts von Plänen der Bundesregierung, den Zugang zum Pflegeberuf auf Hauptschulniveau abzusenken. "Wir haben die Erfahrung gemacht, dass schon bei Realschülern die Durchfall- und Abbrecherquote hoch ist", sagte Meyer.

Bis auf Deutschland und Luxemburg hätten alle EU-Staaten die Pflegeausbildung an Hochschulen verlagert. Deutschland müsse seine Pflegeausbildung daher an das "europäische Niveau" angleichen, forderte Meyer.

Topics
Schlagworte
Pflege (4657)
Krankheiten
Magen-Darminfekte (1103)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »