Ärzte Zeitung, 24.02.2010

Grüne fordern Neustart für Pflege-TÜV

BERLIN (sun). Einen Neustart beim Pflege-TÜV hat die Pflegeexpertin der Grünen, Elisabeth Scharfenberg, gefordert. Damit reagierte sie auf Forderungen von Bayerns Sozialministerin Christina Haderthauer (CSU), das neue Bewertungssystem zu stoppen (wir berichteten).

"Es stimmt, dass der Pflege-TÜV den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen nichts bringt", sagte Scharfenberg. Das Motto müsse aber lauten: "Zurück auf Start und nochmal bei Null beginnen". Bei einem neuen Anlauf sollte auch die Entwicklung eines transparenten Prüfsystems von Beginn an transparent verlaufen, so die Grünen-Politikerin.

Topics
Schlagworte
Pflege (4515)
Personen
Elisabeth Scharfenberg (109)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »