Ärzte Zeitung, 22.07.2010

Caritas warnt vor Fachkräftemangel in NRW

KÖLN (akr). Die Caritas in Nordrhein-Westfalen warnt vor einem Fachkräftemangel in Sozial- und Gesundheitsberufen. "Neue tragfähige und finanzierbare Konzepte müssen erstellt werden, durch die eine kompetente und fachlich qualifizierte Versorgung in der Pflege gewährleistet werden kann", fordert der Essener Diözesan-Caritasdirektor Andreas Meiwes. Dazu seien gemeinsame Anstrengungen von Politik und Wohlfahrtsverbänden erforderlich. Im bevölkerungsreichsten Bundesland fehlten neuen Studien zufolge in diesem Jahr bis zu 2500 examinierte Pflegekräfte. Auch bei der Kinderbetreuung zeichne sich ein Mangel an Fachkräften ab.

Topics
Schlagworte
Pflege (4653)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »