Ärzte Zeitung, 06.12.2010

Pflegeverbände schlagen vor Rösler-Gespräch Alarm

BERLIN (dpa). Zwei große Pflegeverbände haben vor einem Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) Alarm geschlagen wegen der dramatischen Lage bei der Betreuung alter Menschen. Ohne energische Reaktion der Politik drohe für viele Jahre ein Notstand, sagte der Chef des Arbeitgeberverbands Pflege, Thomas Greiner, der Nachrichtenagentur dpa. Der Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste, Bernd Meurer, warnte davor, dass fachgerechte Pflege zum Luxusgut werden könne. Das Treffen mit Rösler ist für Dienstag geplant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »