Ärzte Zeitung, 27.04.2011

Südwest-AOK bietet Beratung für Mitarbeiter in Pflegeheimen

STUTTGART (mm). Der durchschnittliche Krankenstand von Mitarbeitern in Alten- und Pflegeheimen liegt mit 5,7 Prozent höher als der von anderen AOK-Versicherten in Baden-Württemberg (2010: 4,6 Prozent).

Daher widmet sich die Kasse mit dem neuen Angebot "Gesunde Mitarbeiter - Erfolgsfaktor in der Pflege" gezielt dieser Gruppe. Schwerpunkt des AOK-Projektes ist die Umsetzung gesundheitserhaltender Maßnahmen.

Durch Arbeitsplatzbegehungen oder Mitarbeiterbefragungen werden die Betriebe zunächst analysiert. Die Beratung geht sowohl auf die Organisation des Betriebs wie auf das Verhalten von Führungskräften und Mitarbeitern ein. Dazu zählen unter anderem Kurse zur Stressvermeidung oder ein Hebetraining.

Topics
Schlagworte
Pflege (4528)
Krankenkassen (16146)
Organisationen
AOK (6870)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »