Ärzte Zeitung, 21.09.2011

Koalition lehnt Änderung des Pflegebegriffs ab

BERLIN (eb). Ungeachtet der Forderungen nach einer baldigen Pflegereform stehen sich die Fronten im Bundestag verhärtet gegenüber.

Am Mittwoch haben die Koalitionsfraktionen im Gesundheitsausschuss einen SPD-Antrag für einen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff abgelehnt.

Die SPD wollte Menschen mit Demenz besser bei Pflegeleistungen berücksichtigen und sprach sich für fünf anstatt drei Pflegestufen aus.

Die Grünen bezeichneten einen neuen Begriff von Pflegebedürftigkeit als "Dreh- und Angelpunkt" der Reform.

Die Union hingegen verteidigte den Schritt, zunächst erneut den Pflegebeirat zu aktivieren, um Detailfragen klären zu lassen.

Topics
Schlagworte
Pflege (4607)
Krankheiten
Demenz (2969)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »