Ärzte Zeitung, 13.10.2011

Bahr will Abkehr von Minutenpflege

BERLIN (sun). Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat erneut eine Abkehr von der Minutenpflege angekündigt.

Wie eine Reform der Pflege finanziert werden solle, sei noch nicht geklärt, sagte Bahr während der DBG-Veranstaltung "Wie weiter mit der Pflege?" in Berlin. Die Beratungen in der schwarz-gelben Koalition dazu liefen noch.

Jedoch sei es nicht sinnvoll, sich nur auf die Finanzierung der Pflege zu konzentrieren, so Bahr.

Vor allem sei eine Reform des Pflegebedürftigkeitsbegriffs notwendig. Der Pflegebeirat habe zwar bereits 2009 ein entsprechendes Gutachten vorgelegt, darin seien aber Fragen offen geblieben.

"Bisher ist nicht geklärt, wie man Pflegebedürftigen einen Bestandsschutz garantieren kann", so Bahr.

Topics
Schlagworte
Pflege (4653)
Personen
Daniel Bahr (1062)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »