Ärzte Zeitung, 03.11.2011

Versorgung chronisch Kranker im Fokus

Versorgung chronisch Kranker im Fokus

HAMBURG (eb). Wie können chronisch kranke Menschen in Zukunft gut und effizient versorgt werden? Das ist eines von vielen Themen, die beim 9. Gesundheitspflege-Kongress am 25. und 26. November in Hamburg diskutiert werden.

Wie sichtbar muss eine Krankheit eigentlich sein, damit sie auch tatsächlich gesehen wird? Wie und wo können sich Partner, Angehörige und Erziehende in der Betreuung engagieren? Gerade für die Betroffenen selbst sind diese Fragen von großer Bedeutung.

Eine Herausforderung ist die Versorgung von chronisch Kranken aber auch aus Sicht der Pfleger. Das Thema mit all seinen Facetten wird beim Kongress in Hamburg differenziert aufgearbeitet.

Weitere Infos/Kongressanmeldung:
Andrea Tauchert, Tel: 030 / 827875510,
www.heilberufe-kongresse.de

Topics
Schlagworte
Pflege (4525)
Personen
Andrea Tauchert (61)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »